Orson Hyde, Ein Ruf aus der Wüste, 1842, extract

  • Source Note
Page 17
image
Einige Zeit nachher als ihm diese himmlische Offenbarungen geworden sind (in seinen früheren Jahren), verfiel er in die Fehler und Eitelkeiten der Welt, welche er später jedoch aufrichtig bereute.
Am Abende des 21. Septembers A. D. 1823 gefiel es dem Herrn sein Flehen wieder zu erhören, und den Bitten seines Herzens zu antworten. Er begab sich wie gewöhnlich, in dieser merkwürdigen Nacht zur Ruhe mit dem betenden Wunsche, daß ihm wieder eine Unterredung mit irgend einem himmlischen Boten gewährt werden möchte, der ihm die gewünschte Unterweisung über seine Annahme vor Gott, so wie auch über die zu enthüllenden Grundsätze der Lehre Christi geben würde, der Verheißung gemäß, die ihm in dem früheren Gesichte ward. Als er so fortfuhr sein Gebet dem himmlischen Vater zuzusenden, da füllte plötzliches Licht, gleich dem des Tages, nur noch reiner und verklärter, das Zimmer. Der erste Anblick war in Wahrheit, als ob das Haus in verzehrendem Feuer stünde. Das plötzliche Erscheinen dieses Lichtes, hatte eine Wirkung, gleich der eines heftigen Stoßes, auf seinen Körper, die bis an dessen Extremitäten fühlbar war.
Sein Gemüth jedoch fühlte sich sogleich mit Ruhe und Heiterkeit übergoßen, und sein Zustand erhob sich zu einem Entzücken der Freude das jede Beschreibung [p. 17]
Einige Zeit nachher als ihm diese himmlische Offenbarungen geworden sind (in seinen früheren Jahren), verfiel er in die Fehler und Eitelkeiten der Welt, welche er später jedoch aufrichtig bereute.
Am Abende des 21. Septembers A. D. 1823 gefiel es dem Herrn sein Flehen wieder zu erhören, und den Bitten seines Herzens zu antworten. Er begab sich wie gewöhnlich, in dieser merkwürdigen Nacht zur Ruhe mit dem betenden Wunsche, daß ihm wieder eine Unterredung mit irgend einem himmlischen Boten gewährt werden möchte, der ihm die gewünschte Unterweisung über seine Annahme vor Gott, so wie auch über die zu enthüllenden Grundsätze der Lehre Christi geben würde, der Verheißung gemäß, die ihm in dem früheren Gesichte ward. Als er so fortfuhr sein Gebet dem himmlischen Vater zuzusenden, da füllte plötzliches Licht, gleich dem des Tages, nur noch reiner und verklärter, das Zimmer. Der erste Anblick war in Wahrheit, als ob das Haus in verzehrendem Feuer stünde. Das plötzliche Erscheinen dieses Lichtes, hatte eine Wirkung, gleich der eines heftigen Stoßes, auf seinen Körper, die bis an dessen Extremitäten fühlbar war.
Sein Gemüth jedoch fühlte sich sogleich mit Ruhe und Heiterkeit übergoßen, und sein Zustand erhob sich zu einem Entzücken der Freude das jede Beschreibung [p. 17]
Page 17